Berliner Puppentheater
Luftbild

"Wiener Operetten-Weihnacht" Ein Galaprogramm mit Solisten, Ballett, Orchester und Entertainment

19. 12. 2021 um 15:30 Uhr

Alle Jahre wieder um die Feiertage kommen die schönsten Weihnachtslieder zu neuen Ehren. Unser Künstlerensemble lässt die herrlichen Werke bekannter Komponisten wieder aufleben und zeigt, dass diese Musik nichts von ihrer Popularität verloren hat - vorausgesetzt sie wird meisterlich präsentiert. Im Verlaufe des Programms wird eine Auswahl der bekanntesten Festtagsweisen dargeboten. Es enthält u.a. bekannte Wiener Melodien, Duette und Lieder wie "G'schichten aus dem Wiener Wald", „Andachtsjodler“, "Wiener Fiakerlied", „Es wird scho glei dumpa“, aber auch Titel wie „Ave Maria, „Oh du Fröhliche“,  „Eine kleine Nachtmusik“, das "Wolga-Lied", „Stille Nacht, heilige Nacht“. Ebenfalls erklingen Ausschnitte aus der bekannten Operette "Wiener Blut" von Johann Strauß sowie weitere Stücke anderer berühmter Operetten-Komponisten.

 

Die "WIENER OPERETTEN WEIHNACHT" wird präsentiert von anmutigen Balletttänzerinnen des National-Theaters Prag, international bekannten Solisten und Musikern des Prager Metropolitan Chamber Orchestra.

 

Veranstaltungsende: ca. 18:00 Uhr (mit Pause)

 

Hinweis: Die Veranstaltung unterliegt der 2G-Regelung! Aufgrund der aktuellen Vorschriften wird nur geimpften und genesenen Gästen Einlass zum Konzert gewährt. Bitte legen Sie Ihre aktuell gültigen Dokumente am Einlass vor.
 

Karten: ab 35,00 €
Reservix-Buchungslink
sowie an allen Vorverkaufskassen deutschlandweit, u. a.:

  • Rainer-Reisen, Ernst-Thälmann-Straße 23, 15366 Neuenhagen Tel. (03342) 23770
  • Reisebüro hela-tours, 15344 Strausberg, Bestellung nur per Tel.: (03341)  339613 möglich, Kartenzustellung per Post

  • Reisestudio Passmann im Multicenter an der B1/KAUFLAND, 15370 Fredersdorf-Vogelsdorf Tel.: (033439) 90911

 

Veranstalter: Veranstaltungsbüro Wünsch
https://www.va-wuensch.de/

 

 

 
Ensemble Wiener Operettenweihnacht, Foto: proomo
Ensemble Wiener Operettenweihnacht, Foto: proomo